AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Nutzung der Website luis.eu

-Inhaltsverzeichnis –

Artikel 1. Vorwort 4

Artikel 2. Anwendungsbereich 4

Artikel 3. Änderung der Nutzungs- und Geschäftsbedingungen der Webseite und des Services 5

Artikel 4. Benutzung der Services von luis-rental 5

    1. Benutzung der Internetplattform 5

I/. Das Konzept luis-rental 5

II/. Die Sicherheit bei Zahlungen 6

III/. Zahlungsmodalitäten 6

    1. Die Nutzerkonten 7

I/. Profil 7

II/. Organisation der Plattform 8

III/. Inhalt 8

IV/. Bewertungen 8

    1. Beziehung zwischen den Nutzern 9

I/. Vertragsverhältnis 9

II/. Mustermietvertrag 9

III/. Wahl eines anderen Vertrages 9

IV/. Streitigkeiten zwischen den Nutzern 10

    1. Anmietung eines Fahrzeugs 10

I/. Die Anmeldung der Mieter 10

II/. Das Fahren mit dem gemieteten Fahrzeug 10

III/. Die Anmeldung der Vermieter und ihrer Fahrzeuge 11

IV/. Konditionen für Vermieter 12

    1. Reservierung und Reservierungsbestätigung 13

I/. Die Bezahlung der Vergütung eines Vermieters 13

II/. luis-rental-Servicepauschale für den Mieter 14

III/. Die Veröffentlichung der Anzeige eines Fahrzeugs 14

IV/. Kaution 14

V/. Die Reservierung 16

VI/. Reservierungserweiterung 17

VII/. Vermittlung durch den Vermieter 17

    1. Stornierung einer Reservierung von Seiten des Mieters 17

I/. Änderungen 18

II/. Stornierung 18

III/. Rückerstattungen 19

IV/. Verantwortung des Mieters 20

    1. Stornierungen und Änderungen seitens des Vermieters 20

I/. Rückzahlungsfristen für Direkt-Reservierungen 20

II/. Unmöglichkeit für Direkt-Rückerstattungen 20

III/. Höhere Gewalt 20

IV/. Direktreservierung 21

    1. Kontaktaufnahme mit anderen Nutzern bei Stornierung 21

I/. Prinzip der Aufgabe von luis-rental 21

II/. Grenze der Aufgabe von luis-rental 21

    1. Versicherung 21

I/. Versicherungsabschluss 21

II/. Verfall der Versicherungsgarantie 22

III/. Stornierung einer Reservierung 22

IV/. Meldung eines Schadensfalls 22

V/. Verpflichtungen des Vermieters 23

Artikel 5. Haftungsbeschränkungen- und Ausschluss 23

Artikel 6. Geistiges Eigentum 23

Artikel 7. Datenschutz und Cookies 24

Artikel 8. Streitschlichtung und Mediation 24

 

 

Definitionen

Bewertung“: Nach der Abwicklung eines Vertrages, zwischen den Nutzern von einem Nutzer veröffentlichte Information oder Bewertung, über ein oder mehrere Fahrzeuge, oder über einen anderen Nutzer.

Arbeitstag“: Montag bis Freitag während der Öffnungszeiten von 9 Uhr bis 17:30 Uhr

Kaution“: Vom Mieter hinterlegter Betrag zur Deckung eventueller Schäden am Fahrzeug, des Versicherungs-Selbstbehaltes und anderer Verletzungen im Hinblick auf den Mietvertrag.

Selbstbehalt“: Im Rahmen des vom Mieter abgeschlossenen Versicherungsvertrages ist der Selbstbehalt der Betrag, der im Schadensfall auf Kosten des Versicherten (des Mieters) verbleibt. Im Zuge einer Vermietung gibt es gleich viele Selbstbehalte wie es auftretende Zwischenfälle gibt. Je nach Zulassungsland des Fahrzeuges und der verwendeten Versicherung bietet luis-rental die Möglichkeit einer Reduzierung des Selbstbehaltes.

Servicegebühr”: Die Gebühr, die von der Onlineplattform (luis-rental) für die Vermietungen in Rechnung gestellt wird.

Mietvertrag”: Vertrag, mit dem der Eigentümer eines Fahrzeugs dieses für eine bestimmte Zeit und einen bestimmten Preis einer anderen Person überlässt. Dieser Vertrag legt die vorgesehenen Konditionen während des Mietzeitraums fest.

Vermietung”: Überlassung des Fahrzeugs eines Eigentümers gegen Bezahlung.

Preis”: Gesamtsumme einer Vermietung, einschließlich Miete, Servicegebühren der Plattform und der Services die vom Mieter in Anspruch genommen werden.

Profil”: Bereich des Nutzers auf dem er freiwillig persönliche Daten für die Registrierung und während der Benutzung der Plattform angibt.

Eigentümer“: meint eine natürliche oder juristische Person, die ein Fahrzeug über die Plattform– ohne Fahrer – vermieten will.

Privater Eigentümer“: Eigentümer, bei dem die Vermietung nur gelegentlich ist und die zu keinen gewerblichen Einkünften führt.

Gewerblicher Vermieter“: Eigentümer, der die Vermietung regelmäßig durchführt und der daraus gewerbliche Einkünfte erzielt.

Vergütung“: Die Summe die der Eigentümer für die Überlassung seines oder seiner Fahrzeuge an die Reisenden erhält.

Reservierung”: Vorgang, während dessen ein Mieter seine Absicht, ein Fahrzeug eines Eigentümers für einen gewissen Zeitraum, der mit dem Eigentümer im Vorhinein abgesprochen wurde, zu nutzen bekanntgibt, die Anfrage vom Eigentümer positiv beantwortet wurde und die anschließende Bezahlung des Mietpreises durch den Mieter.

Gesellschaft“: Die Gesellschaft luis-rental.

Fahrzeug“: meint ein Fahrzeug ohne Fahrer mit einem Gewicht von maximal 3,5 Tonnen (falls gewünscht inklusive eines Anhängers der selbst nicht mehr als 750kg wiegen darf) und das mit einem Führerschein der Klasse B gefahren werden darf. Fahrzeuge, die diesen Kriterien nicht entsprechen, dürfen nicht über die Plattform vermietet werden.

Fahrzeug bis 3,5t“: Alle Fahrzeuge die eine zulässige Gesamtmasse von 3,5 Tonnen oder weniger haben.

Fahrzeug über 3,5t“: Alle Fahrzeuge, deren zulässige Gesamtmasse 3,5 Tonnen überschreiten. Für diese Fahrzeuge muss ein gültiger Führerschein der Klasse C1 vorliegen. Vermieter und Mieter müssen sich selbst vergewissern, ob für dieses Fahrzeug ein Versicherungsschutz besteht.

Kreditkartenabdruck”: Vorab-Autorisierung zur Belastung eines Bankkontos mittels einer Bankkarte. Diese Definitionen gelten sowohl für die Singular- als auch für die Pluralform.

 

 

Artikel 1. Vorwort

 

Die Internetseite „www.luis.eu“ (nachfolgend „Plattform“) dient der Kontaktvermittlung zwischen natürlichen oder juristischen Personen, die ein Freizeit- oder Reisemobil (nachfolgend „Fahrzeug“) – ohne Fahrer – vermieten wollen (nachfolgend „Eigentümer“) und natürlichen Personen, die ein Fahrzeug für eine begrenzte Zeit als Hauptfahrer mieten wollen (nachfolgend „Mieter“) (nachfolgend gemeinsam die „Services“). Alle Nutzer der Internetseite (Mieter und Vermieter gleichermaßen) werden nachfolgend

„Nutzer“ genannt.

 

Die Plattform ermöglicht also :

  • den Eigentümern gegen Entgelt Fahrzeuge zur Verfügung stellen. Den Benutzern der Internetseite steht es frei einen Vertrag über die Überlassung des Fahrzeuges zu schließen. Den Nutzern steht es ebenso frei, die Form und den Inhalt des Vertrages zu vereinbaren.

  • Mit den Nutzern Informationen und Ratschläge auszutauschen Dazu gibt es auf der Internetseite einen besonderen Bereich.

 

Diese Allgemeinen Nutzungs- und Geschäftsbedingungen legen die Bedingungen für den Zugriff und die Nutzung der Plattform durch die Nutzer, das Verhältnis der Nutzer mit der Plattform und das Verhältnis der Nutzer untereinander, beschränkt auf ihre Kommunikation auf der Plattform, fest.

 

 

Artikel 2. Anwendungsbereich

 

 

Die Benutzung dieser Internetplattform ist, unabhängig von der Art der Benutzung, nur möglich, wenn im Vorhinein diese Allgemeinen Nutzungsbedingungen anerkannt werden. Dazu muss der Nutzer vor der endgültigen Registrierung das Kästchen “Ich akzeptiere” ankreuzen.

 

Diese Allgemeinen Nutzungsbedingungen finden bei jeder Benutzung der Internetseite für die Anmietung von Fahrzeugen, die in Deutschland angemeldet sind Anwendung. Jeder Nutzer, der ihre Anwendung verweigert verzichtet ausdrücklich auf die Benutzung der Plattform.

Die Registrierung eines Nutzers setzt voraus, dass dieser ein Nutzerkonto einrichtet. Jeder Nutzer erklärt ausdrücklich, dass er unbeschränkt geschäftsfähig ist und dass er die Nutzungsbedingungen akzeptieren kann.

Die allgemeinen Nutzungsbedinungen fassen alle möglichen Streitfälle zwischen Nutzern der Plattform luis-rental zusammen.

 

 

luis-rental behält sich das Recht vor, nach eigenem Ermessen zu jeder Zeit und ohne Ankündigung, die Website, die Services oder die allgemeinen Geschäfts- und Nutzungsbedingungen, einschließlich der Vergütungskonditionen für die Services, zu ändern. Bereits erfolgte Überlassungen, deren Preis bereits vollständig bezahlt wurde, sind davon nicht betroffen.

 

 

Artikel 4. Benutzung der Services von luis-rental

 

4.1. Benutzung der Internetplattform

 

 

 

I/. Das Konzept luis-rental

Der Plattformbetreiber stellt eine Plattform bereit, auf der Nutzer ihre Fahrzeuge präsentieren und zur Überlassung anbieten können. Der Reisende kann dieser Überlassung zustimmen und das Fahrzeug während eines im Vorhinein festgelegten Zeitraumes benutzen.

Die Plattform ermöglicht die Kontaktaufnahme zwischen den Nutzern. Diese Vermittlung betrifft nur einige Bereiche ihrer Beziehungen, die Verhandlungen und die Überprüfung und Freigabe der Unterlagen, die zur Überlassung des Fahrzeuges notwendig sind.

luis-rental haftet nicht für das falsche Handeln der Nutzer auf der Plattform unabhängig davon, ob dieses schuldhaft ist oder nicht. Darüber hinaus kann luis-rental nicht für den mechanischen Zustand der Fahrzeuge haftbar gemacht werden und hält sich an die strenge Überprüfung der Gültigkeit der Fahrzeughauptuntersuchung. luis-rental kann gemäß dem geltenden Recht nicht für bei der Hauptuntersuchung genannte Mängel haftbar gemacht werden, die das Fahrzeug nicht an der Fahrt hindern.

Im Falle einer mechanischen Panne während der Mietzeit an einem Teil des Fahrzeugs, das bei der letzten HU-Untersuchung als Mangel angeführt war, und in Ermangelung einer Rechnung, aus der hervorgeht, dass eine Reparatur zur Behebung dieses Mangels durchgeführt wurde, ist der Vermieter für alle Reparaturkosten verantwortlich und kann weder den Mieter noch luis-rental für das Auftreten dieser Panne haftbar machen.

 

Falls es zu einem Konflikt zwischen den Nutzern kommt, gilt luis-rental als Vermittler und engagiert sich Lösungen oder Alternativen zu finden die beide Seiten zufrieden zu stellen.

 

auch Vermieter – die Webseite in gutem Glauben zu nutzen. Die Nutzer dürfen daher

luis-rental nicht als

Kommunikationsmittel zum Zwecke einer Vermietung außerhalb der Website nutzen. Jeder von einem Vermieter veranlasste Verstoß gegen diesen Grundsatz gilt als Unterschlagung von Kunden.

 

Die Gesellschaft luis-rental übernimmt folgende Aufgaben:

1° – Das Verwalten der Registrierungen der Nutzer auf der Webseite 2° – Die Kontaktaufnahme zwischen interessierten Nutzern

3°- Das etwaige Angebot zum Abschluss einer “Vollkaskoversicherung” für Kraftfahrzeuge und das etwaige Angebot einen Pannenservice für den Zeitraum der Überlassung

4° – Die Unterstützung der Nutzer bei ihrer Kommunikation und der Abwicklung der Überlassung des Fahrzeuges

5° – Die Beziehungen zwischen den Nutzern zu vereinfachen und deren Qualität zu erhöhen.

6° – Das Weiterleiten der Zahlungen, die über den Partnerservice für Onlinezahlungen Leetchi eingehen.

 

Die Plattform bietet selbst keine direkte Vermietung von Fahrzeugen an. Die Plattform ermöglicht es Fahrzeuge zur Verfügung zu stellen und Informationen zwischen den Benutzern auszutauschen.

 

 

II/. Die Sicherheit bei Zahlungen

 

Die Sicherheit bei Zahlungen wird von folgendem Unternehmen gewährleistet: MANGOPAY SA, 59 Boulevard Royal, L-2449 Luxemburg, von der Finanzaufsicht in 110 route d’Arlon L-1150 LUXEMBURG zugelassen: http://www.cssf.lu/de/

 

luis-rental haftet nicht für Zahlungen zwischen Mietern und Eigentümern, außer für solche, die über unseren Partner Leetchi getätigt wurden.


Allgemeine Nutzungsbedingungen von Mangopay

 

 

III/. Zahlungsmodalitäten

 

Der Mieter verpflichtet sich, die Gesamtheit der Miete auf der Webseite zu zahlen, entsprechend den verschiedenen Zahlungsmodalitäten, die luis-rental anbietet.

 

Zahlung in 2 Raten – ohne Gebühren

Die Zahlung in zwei Raten kann mehr als 45 (FÜNFUNDVIERZIG) Tage vor Mietbeginn durchgeführt werden und erfolgt in Form einer Zahlung des gesamten fälligen Betrages mit zeitversetzter Abbuchung. Bei Zahlung in zwei Raten verpflichtet sich der Mieter, den Restbetrag innerhalb der von der Webseite festgelegten Fristen zu zahlen.

Im Falle eines Scheiterns der Bezahlung des zweiten Restbetrages wird die Reservierung mehr als 30 Tage vor der Abreise als storniert betrachtet und die dem Vermieter garantierte Vergütung bleibt auf den Betrag der ersten Bezahlung des Mieters beschränkt.

 

Zahlung in 4 (VIER) Raten mit Floa Bank

Der Mieter hat eine Widerrufsfrist von 14 (VIERZEHN) Tagen auf die Ratenzahlung der Miete.

Die Stornierung der Ratenzahlung ist somit innerhalb von 14 Tagen möglich; der Mieter muss dann die gesamte Miete innerhalb der von der Website festgelegten Frist bezahlen.

Diese Widerrufsfrist betrifft ausschließlich die Zahlungsform in 4 Raten mit unserem Partner Floa Bank, sie stellt weder die Gültigkeit der Mietung in Frage, noch die Verpflichtung des Mieters, die Gesamtheit der Miete zu bezahlen.

 

Banküberweisung

Im Falle einer Zahlung per Banküberweisung verpflichtet sich der Mieter, die Reservierung zu bestätigen, um den gesamten fälligen Betrag aus dem abgeschlossenen Mietvertrag zu begleichen. Die Zahlung per Banküberweisung ist nur bis 15 (FÜNFZEHN) Tage vor Mietbeginn möglich.

Der Mieter hat von dem Moment seiner Auswahl der Option Banküberweisung an, eine Frist von 10 (ZEHN) Tagen, um die Überweisung durchzuführen. Andernfalls wird die Reservierung automatisch storniert. Die Zahlung per Banküberweisung kann nicht mit der Option Zahlung in zwei Raten kombiniert werden, sondern muss der Gesamtheit der Mietsumme entsprechen.

 

Kreditkartenabdruck

Wenn luis-rental die Kaution verwaltet, wird nach der Registrierung der letzten Zahlung automatisch ein Kreditkartenabdruck in Form einer Vorautorisierung vorgenommen. Im Falle einer Zahlung in zwei Raten wird der Kreditkartenabdruck daher zum Zeitpunkt des automatischen Einzugs des restlichen Mietbetrages 30 Tage vor der Abreise erfasst. Sollte dies scheitern, wird dem Mieter eine Seite zur Erstellung des Kreditkartenabdrucks angeboten und der Mieter wird darüber per E-Mail und SMS informiert.

Der Mieter verpflichtet sich, diesen Kreditkartenabdruck so schnell wie möglich und spätestens 72 Stunden vor der Abreise zu erstellen. Wenn kein Kreditkartenabdruck erstellt wird, wird die Reservierung storniert und kann nicht erstattet werden. Die Autorisierung des Kreditkartenabdrucks kann bis zu 7 Tage nach dem Ende der gebuchten Reise bestehen. Die für den Kreditkartenabdruck verwendete Kreditkarte muss einen Einzug ermöglichen und noch mindestens einen Monat nach Reiseende gültig sein. Je nach Bank kann der Betrag des Kreditkartenabdrucks vom Bankkonto abgebucht und von der Bank bis zur Freigabe des Kreditkartenabdrucks einbehalten werden.

 

Geschenkgutschein

Die auf der Webseite von luis-rental verfügbaren Geschenkgutscheine sind ein Jahr ab Kaufdatum des jeweiligen Geschenkgutscheins gültig.

Der für einen Geschenkgutschein bezahlte Betrag kann nach Ablauf der gesetzlichen Widerrufsfrist von 14 (VIERZEHN) Tagen ab Kaufdatum nicht rückerstattet werden.

Der Gutschein ist auf eine einmalige Nutzung beschränkt und ist für die Bezahlung einer Fahrzeug-Reservierung bestimmt. Liegt der Betrag für die Reservierung unter dem Betrag des Gutscheins, hat der Nutzer keinen Anspruch auf Rückerstattung der Differenz.

 

 

4.2. Die Nutzerkonten

 

 

I/. Profil

Jeder Nutzer der sich registrieren möchte muss ein Nutzerkonto einrichten. Die Einrichtung eines solchen Nutzerkontos setzt voraus, dass der Nutzer persönliche Daten übermittelt. luis-rental haftet nicht für die Übermittlung irrtümlicher, falscher oder unvollständiger Angaben. Der Benutzer erklärt ausdrücklich, dass die Informationen und Daten die er übermittelt der Wahrheit entsprechen.

Die Website verfügt über einen öffentlichen und einen privaten Bereich, die unter verschiedenen Voraussetzungen zugänglich sind.

 

Im Falle der Nichteinhaltung der Nutzungsbedingungen der Plattform oder eines Verhaltens, das von der Plattform als missbräuchlich angesehen wird, kann einem Nutzer der Status entzogen und/oder sein Nutzer-Profil geschlossen werden, je nachdem, wie die Administratoren der Website diese Bedingungen beurteilen. In einem solchen Fall wird der betroffene Nutzer per E-Mail an die von ihm bei Registrierung auf der Plattform hinterlegte E-Mail-Adresse darüber informiert.

II/. Organisation der Plattform

 

Die Plattform verfügt über einen öffentlichen Bereich und einen privaten Bereich, die je nach verschiedenen Kriterien erreichbar sind:

 

Öffentlicher Bereich: Im öffentliche Bereich der Plattform kann die Internetseite von nicht identifizierten Nutzern benutzt werden und diese können einige Angebote der Plattform in Anspruch nehmen, insbesondere den Katalog der Fahrzeugangebote konsultieren.

 

Privater Bereich: Der private Bereich ist für Mitglieder zugänglich, die vorher ein Nutzerkonto eingerichtet haben und sich somit für verschiedene Services registriert haben. Als Mitglied kann der Nutzer Anzeigen erstellen und veröffentlichen, Informationen über sich oder sein Fahrzeug ändern oder hinzufügen, Fahrzeuge anmieten und Kommentare und/oder Bewertungen hinterlassen und die Anzeigen verändern.

 

III/. Inhalt

Die Plattform behält sich das Recht, vor Angebote der Eigentümer anzunehmen oder abzulehnen. Die Plattform haftet nicht für Verletzungen des Eigentumsrechts, Unrichtigkeiten oder Fehler die sich in den Angeboten oder in den Angeboten der Eigentümer befinden. Dies gilt auch für die Kommentare und Meinungsäußerungen oder Informationen, die die Nutzer veröffentlichen.

 

Jeder Eigentümer ist verpflichtet, eine wahrheitsgemäße, sachgerechte, vollständige und aktuelle

Beschreibung des Fahrzeuges zu geben. Diese muss dem tatsächlichen Zustand und der Unterhaltung des Fahrzeuges zum Zeitpunkt der Veröffentlichung entsprechen.

Jedes Mitglied hat einen eigenen Nutzernamen und Passwort, die ihm direkten Zugang zu seinem Nutzerkonto gewähren. Es ist dem Nutzer verboten, diese Zugangsdaten an Dritte zu kommunizieren. Zudem darf jeder Nutzer nur ein einziges Profil erstellen.

Soweit die Nutzer dies wünschen, können sie auf der Internetseite Inhalte zur Verfügung stellen, insbesondere in Form von Erzählungen oder Ratschlägen. Jeder Nutzer muss selber diese Inhalte beurteilen und diese müssen wahrheitsgemäß und sachlich sein. Sie dürfen nicht gegen gesetzliche Vorschriften und Treu und Glauben verstoßen. Die Veröffentlichungen dürfen keinerlei illegale Inhalte beinhalten, oder Rechte Dritter in irgendeiner Form verletzen.

 

IV/. Bewertungen

 

Der Nutzer füllt nach Vertragsbeendigung ein Bewertungsformular zu der anderen Vertragspartei aus soweit er einen oder mehrere Services der Plattform in Anspruch genommen hat.

 

luis-rental veröffentlicht Bewertungen im Bereich „Bewertungen“ mit dem Profil des Nutzers der bewertet wurde. Bei Abgabe einer Bewertung verpflichtet sich der Nutzer, keine Angaben zu machen, die die Persönlichkeitsrechte des anderen Nutzers verletzen oder sich rufschädigend auswirken könnten.

Der Nutzer haftet allein für die Inhalte und die Bewertungen, die er veröffentlicht hat. Er haftet für alle eventuellen Rechtsfolgen aus seiner Bewertung.

Der Nutzer gestattet es, dass diese Inhalte auf der Internetseite veröffentlicht werden. Diese Erlaubnis gibt er für alle Veröffentlichungen durch jedes Medium, an jedem Ort, also weltweit, durch jedes Mittel und zeitlich unbeschränkt. luis-rental kann diese Inhalte in einem gewerblichen Rahmen und auch mit seinen Geschäftspartnern nutzen und verwerten.

luis-rental überprüft die Inhalte der Bewertungen, ändert diese jedoch nicht (außer in Absprache mit dem Verfasser). Dennoch werden alle Inhalte oder Bewertungen gemeldet und entfernt bzw. nicht veröffentlicht, die gegen die öffentliche Ordnung verstoßen, rufschädigende, beleidigende, falsche oder illegale Elemente enthalten. Sollte luis-rental Kenntnis davon erlangen, dass in einem Profil eines Nutzers oder auf einer Internetseite, die über einen Link auf der Website erreichbar ist, rechtswidrige Inhalte enthalten sind oder Rechte eines Nutzers oder Dritter verletzt werden, so wird der Plattformbetreiber diese Inhalte löschen oder diesen Link deaktivieren. In diesem Fall hat luis-rental das Recht, den Zugang zur Plattform für den Autor dieses Inhalts von der Webseite zu entfernen und/oder das Profil zu löschen.

Der Nutzer, dem der Zugang gesperrt wird, wird durch eine E-Mail darüber informiert. Die Nachricht wird an die E-Mail-Adresse die er bei seiner Registrierung auf der Internetseite angegeben hat versendet. Betrifft eine Bewertung einen offenen Streitfall mit nicht eindeutig geklärter Sachlage, behält luis-rental sich das Recht vor, diese Bewertung nicht zu veröffentlichen und im Sinne einer Qualitätskontrolle eine Prüfung der betroffenen Anzeige und Nutzer durchzuführen.

 

 

4.3. Beziehung zwischen den Nutzern

 

 

I/. Vertragsverhältnis

Die Nutzer sind selbständig bei der Suche, beim Anfragen und Reservieren der Fahrzeuge. Allein die Nutzer können die Überlassung der Fahrzeuge vereinbaren. Der Eigentümer und der Reisende müssen sich einigen und vor Überlassung des Fahrzeuges einen Mietvertrag abschließen. Die Nutzer sind dazu verpflichtet, Ihre vertraglichen Abmachungen einzuhalten.

 

II/. Mustermietvertrag

Die Plattform stellt den Nutzern einen Muster- KFZ Mietvertrag zur Verfügung, doch lediglich die beiden betroffenen Parteien können darüber entscheiden, ob sie diesen Vertrag abändern, benutzen oder ein anderes Modell an seiner Stelle wählen.

Der von der Plattform bereitgestellte Mietvertrag unterliegt den Mietvertragsbedingungen. Im Falle einer Meinungsverschiedenheit zwischen dem Vermieter und dem Mieter wird die Plattform eine Position gemäß den Mietvertragsbedingungen einnehmen – trotz einer möglichen von den Nutzern erwähnten Änderung, Anpassung oder Einigung.

In beiden Fällen darf keine ungenannte Drittperson in den Vertrag einbezogen werden. Mieter und Vermieter verpflichten sich gleichermaßen, die Vertragsobliegenheiten zu respektieren.

 

 

III/. Wahl eines anderen Vertrages

luis-rental kann nicht für die Benutzung einer anderen Art von Vertrag haftbar gemacht werden. Wenn sich beide Seiten auf die Nutzung einer anderen Art von Vertrag einigen verpflichtet sich der Vermieter, sein Fahrzeug sowie die Ausstattungen und Kilometerstand etc. einzutragen, die ebenfalls in der Anzeige auf der Plattform zu sehen sind.

 

 

Er verpflichtet sich ebenfalls, den abgemachten Preis, sowie die genaue Länge der Vermietung mit Datum und Uhrzeit im Vertrag zu vermerken. Der Vermieter verpflichtet sich, ausschließlich Fahrzeuge anzubieten, die fahrtüchtig sind und der Straßenordnung entsprechen. Wenn das Fahrzeug mehr als 3,5t wiegt, muss er dies ausdrücklich in seiner Anzeige vermerken.

 

Die Angaben in der Anzeige müssen sachgerecht sein, der Wahrheit entsprechen und sie müssen regelmäßig aktualisiert werden, sodass kein Irrtum beim Mieter hervorgerufen werden kann und der

Mieter nicht getäuscht werden kann. luis-rental haftet nicht für falsche, unvollständige oder veraltete Informationen in den Anzeigen seiner Nutzer.

Für jede Reservierung verpflichtet sich der Vermieter, die Fahrzeugpapiere zur Verfügung zu stellen. Abhängig von den im Land der Zulassung des Fahrzeugs geltenden Vorschriften und den Anforderungen der abgeschlossenen Versicherung muss der Vermieter das Original oder eine Kopie des Fahrzeugscheins, der Versicherung und der HU-Bescheinigung vorlegen. Es ist möglich, eine beglaubigte Kopie des Fahrzeugscheins bei einer zuständigen Polizeibehörde anzufordern, um dem Beweis der Echtheit des Fahrzeugdokuments im Falle einer Straßenkontrolle während der Vermietung zusätzlich zu erleichtern.

 

IV/. Streitigkeiten zwischen den Nutzern

Im Falle einer Streitigkeit im Zuge der Nutzung des luis-rental-Dienstes, verpflichten sich die Nutzer, ihre Streitigkeiten der zu diesem Zweck von luis-rental vorgesehenen Mediation zu unterziehen. luis-rental verpflichtet sich, möglichst zeitnah eine sinnvolle Mediationslösung im Fall einer Streitigkeit zwischen den Nutzern vorzuschlagen.

Diese Mediationslösung wird unter unparteiischer Berücksichtigung der von jedem der beiden Nutzer bereitgestellten Elemente vorgeschlagen. Die Durchführung dieser Mediation stützt sich auf die von den beiden Konfliktparteien vollständig ausgefüllten und unterzeichneten Exemplare des Mietvertrages. luis-rental wird nach Möglichkeit eine Lösung in Übereinstimmung mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen und den Mietvertragsbedingungen vorschlagen. Die Nutzer haben drei Tage Zeit, um die vorgeschlagene Lösung zu prüfen und zu akzeptieren. Das Ergebnis der Mediation hängt von dem von den Nutzern zu diesem Zweck dargelegten Kooperationswillen ab; und unterliegt keiner Ergebnisverpflichtung von luis-rental. Erreichen die Nutzer nicht das Ziel, ihre Streitigkeiten im Rahmen der von luis-rental vorgeschlagenen Mediation beizulegen, können sie sich alternativ an ihren Anwalt wenden, um eine Einigung zu erzielen, oder die Angelegenheit an die zuständigen Gerichte verweisen.

 

4.4. Anmietung eines Fahrzeugs

 

 

I/. Die Anmeldung der Mieter

Beim Erstellen eines Kontos werden Mieter gebeten, verschiedene Informationen anzugeben. Folgende Dokumente müssen spätestens 48 (achtundvierzig) Stunden werktags vor Abreise auf der Plattform hochgeladen und von luis-rental validiert sein:

  • Gültiger Ausweis oder Reisepass;

  • Gültiger Führerschein (Klasse B für Fahrzeuge bis 3,5t, Klasse C1 für Fahrzeuge bis 7,5t);

  • Wohnsitznachweis (für deutsche Staatsbürger reicht die Rückseite des Ausweises, für andere Nationalitäten benötigen wir den Briefkopf einer Rechnung wie Strom, Festnetz o.ä.)

 

luis-rental kontrolliert ohne Obligation die hochgeladenen Dokumente der Mieter und behält sich vor, Profile von der Plattform zu löschen, wenn die gefragten Dokumente nicht aktualisiert oder hochgeladen werden.

 

 

Die Mieter geben mit dem Akzeptieren dieser Geschäftsbedingungen Ihr Einverständnis, dass die angefragten Dokumente an den Versicherer und/oder den Zahlungspartner LEETCHI (MangoPay) weitergeleitet werden.

 

II/. Das Fahren mit dem gemieteten Fahrzeug

Der Mieter verpflichtet sich das Fahrzeug unter normalen Bedingungen zu benutzen. Er wird es mit Vorsicht und Bedacht fahren und nur vertragsgemäß gebrauchen. Der Mieter verpflichtet sich, alle Vorschriften der Straßenverkehrsordnung, der Fahrzeugzulassungsordnung, der

Straßenverkehrszulassungsverordnung und der geltenden Gesetze einzuhalten. Er wird ebenfalls die zusätzlichen Informationen über das Fahrzeug und seine Besonderheiten, die ihm vom Vermieter gegeben wurden berücksichtigen und seine Verhaltensweise darauf einstellen.

Während der Mietzeit liegt es im Falle einer signifikanten Beobachtung einer möglichen Fehlfunktion (anormales Geräusch, Warnlicht auf dem Armaturenbrett oder andere Anzeichen eines mechanischen Problems) in der Verantwortung des Mieters, sicherzustellen, dass sich das Fahrzeug in einem Zustand befindet, in dem es die Vermietung fortsetzen kann, indem der Mieter den Vermieter darüber informiert und das Fahrzeug ggf. von einem professionellen Mechaniker überprüfen lässt.

Im Falle eines Regelverstoßes durch den Mieter während der Mietzeit übernimmt der Mieter die vollständige Verantwortung für jede Geldbuße oder Verkehrsstrafe gegen die Vorlage der datierten und auf das entsprechende Fahrzeugkennzeichen lautende Anzeige oder des Strafzettels, einschließlich der Registrierung des Mietfahrzeugs. Ebenso liegt die Begleichung während der Vermietung entstehender Mautgebühren in der Verantwortung des Mieters. Wenn der Mieter diese ausstehenden Beträge nicht zeitnah begleicht, behält sich luis-rental das Recht vor, die für die vom Mieter für die Bezahlung der Reservierung verwendete Kreditkarte bis zur Höhe des Strafzettels, der offenen Mautgebühr etc. zu belasten.

 

III/. Die Anmeldung der Vermieter und ihrer Fahrzeuge

Vor der Veröffentlichung des Angebotes zur Vermietung auf der Internetseite ist der Eigentümer verpflichtet, sein Fahrzeug anhand einer detaillierten Beschreibung zu beschreiben. Dieses Feld wird auf der Plattform zur Verfügung gestellt und muss in Übereinstimmung mit diesen Nutzungsbedingungen sachgerecht und den tatsächlichen Gegebenheiten entsprechend ausgefüllt werden. Auf keinen Fall darf dies Beschreibung beim Nutzer der Internetseite einen Irrtum hervorrufen können.

Der Vermieter muss in den Detailbeschreibungen seiner Anzeige die genaue Anzahl der gesicherten Sitzplätze angeben. Eine falsche Angabe hierzu kann einen Grund für die Stornierung der Vermietung darstellen und damit zur Rückerstattung des Gesamtbetrags der Miete an den Mieter führen.

 

Der Plattformbetreiber luis-rental haftet nicht für Irrtümer oder Ungenauigkeiten, seien sie durch vorsätzliches oder fahrlässiges Verhalten des Eigentümers verursacht. Der Eigentümer haftet alleine für seine Angaben

 

 

Er muss in seinem luis-rental-Konto diverse Informationen über sein Fahrzeug eingeben, damit das Fahrzeug entsprechend versichert werden kann. Hierzu gehört:

    • Die zulässige Gesamtmasse des Fahrzeugs;

    • Das Autokennzeichen;

    • Neuwert des Fahrzeugs.

 

Bei dem Erstellen eines Kontos müssen Vermieter verschiedene Informationen anzugeben. Folgende Dokumente müssen spätestens 5 (fünf) Werktage vor Beginn jeglicher Vermietung durch den Vermieter auf der Plattform hochgeladen und von luis-rental validiert sein:

  • Fahrzeugbrief (früher Fahrzeugschein genannt);

  • Grüne Versicherungskarte (Haftpflichtversicherung);

  • TÜV Bescheinigung (auch HU genannt – ohne vorgesehene Nachuntersuchung und Reparaturpunkte)

 

Beim Fehlen eines oderer mehrerer dieser Dokumente kann die Anzeige des Vermieters deaktiviert werden, was zum Verlust zukünftiger bestätigter Mietvergütungen führt, ohne dass ein Anspruch auf Entschädigung bezüglich der erwarteten Vergütung besteht. Für den Fall, dass eines der Dokumente zwischen dem Datum der Reservierungsbestätigung und dem Beginn der Mietzeit abläuft, verpflichtet sich der Vermieter, das aktualisierte Dokument unter Geltung der oben genannten Bedingungen hochzuladen.

Dokumente wie Ausweis, Reisepass oder Führerschein werden ebenfalls verlangt. Die Vermieter geben mit dem Akzeptieren dieser Geschäftsbedingungen Ihr Einverständnis, dass die angefragten Dokumente an den Versicherer und/oder den Zahlungspartner LEETCHI (MangoPay) weitergeleitet werden.

 

Der Vermieter verpflichtet sich, eine Bankverbindung zur Verfügung zu stellen, auf die er seine Vergütung erhalten möchte.

 

Die Versicherung kann nur dann in Kraft treten, wenn alle oben genannten Dokumente vorliegen.

 

Eine Kontrolle der vom Vermieter zur Verfügung gestellten Dokumente findet durch luis-rental statt und dies mit dem Ziel zu unterstützen, ohne hierfür verantwortlich gemacht zu werden. Diese Kontrolle konzentriert sich hauptsächlich auf die zulässige Gesamtmasse des Fahrzeugs und den Fahrzeugbrief. Die Kontrolle setzt voraus, dass sich der Vermieter identifiziert hat und das Fahrzeug für eine Vermietung geeignet ist. Die Kontrolle kann daher erst stattfinden, wenn die Anzeige erstellt wurde und kann nicht von Mietern eingefordert oder abgelehnt werden. Der Vermieter verpflichtet sich, seine Dokumente immer auf dem neuesten Stand auf der Plattform bereitzustellen. luis-rental kann keine permanente Kontrolle dieser Dokumente versichern und das Aktualisieren der Dokumente liegt in der ausschließlichen Verantwortung des Vermieters.

 

 

Fahrzeuge, für die diese Kontrolle nicht stattgefunden hat, können nicht zur Vermietung angeboten werden. luis-rental behält sich das Recht vor, Anzeigen von der Plattform zu löschen wenn die gefragten Dokumente teilweise oder gar nicht vorliegen. Falsche Angaben (auch bei Schreibfehlern), die den Verfall des Versicherungsschutzes nach sich ziehen, liegen einzig und allein in der Verantwortung des Vermieters.

 

Nach einer Panne oder jeglichem anderen Vorfall kann ein Fahrzeug durch luis-rental von der Website entfernt werden, um die weitere Vermietbarkeit zu überprüfen. luis-rental behält sich das Recht vor, jedes zur Vermietung angebotene Fahrzeug zurückzuziehen, wenn es die Qualität des Angebots beeinträchtigen könnte. Eine solche Zurückziehung kann zur Stornierung künftiger Reservierungen führen. In diesem Fall hat der Eigentümer keinen Entschädigungsanspruch in Bezug auf die voraussichtliche Vergütung.

 

Am ersten Miettag ist der Mieter berechtigt, die Reservierung abzulehnen, wenn die wesentlichen Merkmale des Fahrzeugs nicht mit der Beschreibung in der Anzeige auf luis-rental übereinstimmen. Das Fahrzeug muss mit den Außen- und Innenfotos in der Anzeige übereinstimmen. Möchte der Mieter das Fahrzeug nicht entgegennehmen, muss er die Nichtkonformität des Fahrzeugs nachweisen (Fotos, Videos, etc.) und die Reservierung über die Webseite unter Angabe des Grundes “aufgrund des Vermieters” stornieren. Dann wird geprüft, ob das Fahrzeug tatsächlich nicht der Anzeige entspricht.

 

IV/. Konditionen für Vermieter

Der Vermieter muss garantieren, dass:

  • er voller Eigentümer des Fahrzeugs ist;

  • falls er nicht voller Eigentümer ist, er der Besitzer des Fahrzeugs ist und alle Rechte hat, das Fahrzeug zu vermieten. Der Vermieter muss dem Mieter die schriftliche und vom vollen Eigentümer unterschriebene Vollmacht hierfür vorlegen können;

  • Der Vermieter selbst bei der Fahrzeugüber- und Rückgabe anwesend ist, um den Zustand des Fahrzeugs vor und nach der Vermietung durch Unterzeichnung des Mietvertrags zu überprüfen. Wenn der Vermieter selbst verhindert ist, kann er diese Verantwortung auf eine Drittperson übertragen, sofern diese Person bei Über- wie auch bei Rückgabe stellvertretend für den Vermieter agiert.

  • er kein Fahrzeug zur Miete anbietet, welches laut dem Gesetz nicht vermietet werden darf;

  • er nur Fahrzeuge vermietet, die im einwandfreien Zustand und fahrbereit sind; die angegebenen Informationen und hinterlegte Dokumente echt, ehrlich und aufrichtig sind.

  • das Fahrzeug vor der Abfahrt in einwandfreiem Zustand in Bezug auf innere und äußere Sauberkeit sowie Füllstände von Wasser und Kraftstoff.

 

Für den Fall, dass der Vermieter einer oder mehreren dieser Verpflichtungen nicht nachkommt, ist der Mieter berechtigt, die Entgegennahme des Fahrzeugs zu verweigern, indem er die Reservierung über sein Profil storniert. In diesem Fall hat der Mieter Anspruch auf eine vollständige Rückerstattung der Vermietervergütung. Ein solches Verhalten des Vermieters kann dazu führen, dass seine Anzeige deaktiviert wird und er damit die Mietvergütungen zukünftiger Reservierungen verliert – ohne Anspruch auf Entschädigung für die zukünftigen Vergütungen.

 

Für den Fall, dass der Vermieter sein Fahrzeug über andere Plattformen vermietet, verpflichtet er sich, auf luis-rental niedrigere oder gleichwertige Preise anzubieten als auf anderen Plattformen, unter Berücksichtigung der unterschiedlichen Berechnungssysteme der jeweiligen Plattformen.

Darüber hinaus muss der Vermieter eine Preisgestaltung einhalten, die dem Wert seines Fahrzeugs und seiner Ausstattung, sowie seinem Alter und seiner Kilometerzahl entspricht, sodass der endgültige Mietpreis im Einklang mit den Richtlinien und der Unternehmensphilosophie von luis-rental bleibt.

Ebenso darf der Vermieter keine Gebühren für den Gasverbrauch erheben, da es sich um ein schwer messbares Verbrauchsmaterial handelt, das im Mietpreis enthalten sein muss.

 

 

4.5. Reservierung und Reservierungsbestätigung

 

 

I/. Die Bezahlung der Vergütung eines Vermieters

Die Bezahlung von Seiten des Mieters wird fällig am ersten Tag nach der Annahme und Bestätigung der Reservierungsanfrage vom Vermieter. Diese wird je nach gewählter Zahlungsart (Kreditkarte oder SofortÜberweisung) über MANGOPAY getätigt.

 

Der Vermieter alleine entscheidet über seine Vergütung. luis-rental kann in keinem Falle Nutzer dazu zwingen, ihre Preise umzugestalten oder anzupassen.

 

 

Die Vergütung variiert je nach dem im entsprechenden Mietzeitraum angewandten Mietpreis, abzüglich der vom Vermieter an luis-rental entrichteten Servicegebühren. Informationen zur genauen Berechnung der Vergütung finden Sie in unserem Help Center auf folgender Seite: https://www.luis.eu/hilfe/meine-anzeige-owner-owner/wie-kann-ich-meine-tarife-festlegen/

 

Die zu zahlende Vermietervergütung beinhaltet den Tag der Abreise (oder halben Tag – bei aktivierter Halbtagesoption) und kann durch Servicegebühren und Versicherungsgebühren erhöht werden. Mit Unterschrift des Vertrages geben beide Seiten ihr Einverständnis für die Höhe der Servicepauschale, die Vergütung, eventuelle Kilometerpauschalen und Versicherungsgebühren, sollten diese vom Mieter gebucht worden sein.

 

Wenn der Mieter den Mietpreis per Online-Zahlung auf der Webseite bezahlt hat, erhält der Vermieter die Mietvergütung per Banküberweisung über die MANGOPAY-Lösung unseres Partners LEETCHI.

Diese Überweisung erfolgt am zweiten Arbeitstag der Vermietung. Sollte innerhalb der ersten 48 Stunden des Mietverhältnisses eine Panne gemeldet werden, behält sich luis-rental das Recht vor, die Zahlung der Vergütung zu blockieren, um die Ursache der Panne zu untersuchen, was zu einer Rückerstattung des Mietpreises führen kann. Außerdem kann die Zahlung der Vergütung blockiert werden, wenn der Vermieter die Kaution bei einer Vermietung missbräuchlich einbehält. Eine solche Zahlungsblockierung dient dem Respektieren der Vertragsklauseln und der Mediation bei während Vermietungen entstandenen Schäden.

Der Mieter ist zur Mietung des Fahrzeuges erst berechtigt, nachdem seine Zahlung der Gesamtsumme bei luis-rental eingegangen ist.

 

Beide Parteien setzen gemeinsam die Länge der Reservierung fest. Außer anderweitig schriftlich festgelegt, beginnt die Reservierung am Abholtag frühestens um 9 Uhr und endet am Rückgabetag spätestens um 20 Uhr. Yescapa bietet außerdem die Option halber Miettage an. In diesem Fall, außer anderweitig schriftlich festgelegt, beginnt die Reservierung am Abholtag frühestens um 14 Uhr und endet am Rückgabetag spätestens um 12 Uhr.

Wenn sich Mieter und Vermieter nicht auf einen Zeitpunkt einigen können, wird die Reservierung storniert und die komplette Vermietervergütung an den Mieter zurück überwiesen.

 

 

II/. luis-rental-Servicepauschale für den Mieter

Die auf der Website öffentlichen Preise schließen Servicegebühren ein, die zu einem Anteil vom Mieter getragen werden. Mit der Nutzung der Plattform luis-rental, akzeptiert jeder Nutzer diese Tatsache.

 

Die Höhe der Servicepauschale ändert sich je nach Vermietervergütung, Länge der Reservierung, der Menge der realisierten Vermietungen durch den Vermieter, ob der Vermieter privat oder gewerblich ist, ob eine Versicherung hinzugebucht wurde und in welchem Land das Fahrzeug gebucht wurde.

Nähere Informationen zu den Servicegebühren für den Mieter können hier eingesehen werden: https://www.luis.eu/hilfe/funktionsweise-der-internetseite-guest/wozu-dienen-die-servicegebuhren

Form2 /

 

III/. Die Veröffentlichung der Anzeige eines Fahrzeugs

Dem Eigentümer steht es frei, eine Anzeige für die Vermietung seines Fahrzeuges aufzugeben. Dies geschieht unter den Bedingungen des Artikels 4.2. und 4.3. Das Erstellen einer Anzeige ist kostenfrei.

Der Eigentümer muss zu keiner Zeit eine Zahlung leisten. Soweit luis.eur Meinung ist, dass ein Fahrzeug nicht mehr angeboten werden sollte, insbesondere auf Grund von Informationen von anderen Benutzern über das Fahrzeug oder das Verhalten eines Nutzers, kann der Betreiber der Plattform die Anzeige von der Internetseite nehmen.

 

IV/. Kaution

Die Kaution dient der Deckung von eventuellen Schäden, die während der Mietzeit am Fahrzeug entstehen.

Die Kaution kann zur Deckung der Kosten für die Reparatur des Fahrzeugs im Schadensfall verwendet werden. Sie kann auch zur Deckung des Versicherungs-Selbstbehalts verwendet werden.

Die Kaution dient zudem zur Deckung von Überschreitungen der Kilometerpauschale und allen Zahlungen des Mieters an den Vermieter, die sich aus der Vermietung gemäß den Bestimmungen des Mietvertrages ergeben.

 

Die Verwaltung der Kaution ist abhängig von der Unterzeichnung beider Parteien (Mieter und Vermieter) des Mietvertrages und des Übergabeprotokolls bei Abfahrt und Rückkehr der Vermietung.

 

Diese Verwaltung kann direkt vom Vermieter oder von der Webseite luis-rental vorgenommen werden. Die Verwaltungsmethode wird dem Mieter im Voraus auf der Anzeige des Vermieters angezeigt.

 

  • Verwaltung der Kaution über luis-rental

Der Vermieter hat die Möglichkeit, luis-rental mit der Verwaltung der Kaution im Rahmen der Vermietung seines Fahrzeugs zu betrauen. Mit der Bestätigung der Anmietung verpflichtet sich der Mieter zur Zahlung einer Kaution, deren Höhe vom Vermieter festgelegt wird und die im Voraus auf der Anzeige des Vermieters angegeben werden muss.

 

Diese Kaution erfolgt über einen Kreditkartenabdruck, der spätestens 72 Stunden vor geplanter Abreise erstellt wird. Der für luis-rental zugreifbare Höchstbetrag kann nicht höher sein als der vom Vermieter in der Anzeige angegebene Preis für die Kaution und darf 2000,00 (ZWEITAUSEND EURO) nicht überschreiten.

Wenn der dem Vermieter geschuldete Betrag mehr als 2000,00 (ZWEITAUSEND EURO) beträgt, ist es Sache des Vermieters, Maßnahmen zu ergreifen, um die Differenz der Summe über 2000,00 (ZWEITAUSEND EURO) einzuziehen.

 

Bei Kautionsverwaltung durch luis-rental wird im Falle einer Schadensmeldung der abbuchbare Höchstbetrag sofort von luis-rental abgebucht. Wenn der abgebuchte Betrag höher ist als der fällige Betrag, wird die Differenz nach Bearbeitung des Falles an den Reisenden zurückgezahlt.

 

Jede Überweisung an den Vermieter, die im Zuge der Verwaltung der Kaution erfolgt, wird nach Bearbeitung des Falles durch luis-rental durchgeführt und muss begründet werden. luis-rental kann in diesem Zusammenhang von beiden Parteien alle Nachweisdokumente für den Vorfall anfordern. Der Mieter wird über die Einzelheiten der Beträge, aus denen sich die Abbuchung zusammensetzt, informiert. Eine Bearbeitungsgebühr von 49wird zusätzlich zu den Reparaturkosten für den Versursacher des Schadens/der Schäden erhoben.

Wenn es technisch unmöglich ist, den fälligen Betrag von dem mit der Reservierung verbundenen Konto abzubuchen, wird luis-rental ein Rückforderungsverfahren mit dem Reisenden einleiten.

 

Anzeigen bei denen die Kaution durch luis-rental verwaltet wird, sind nur mit dem Zahlungsmittel der Kreditkarte buchbar.

 

  • Verwaltung der Kaution durch den Vermieter

Die Kaution muss in Form der in der Anzeige angegebenen Zahlungsform erfolgen. Wenn der Vermieter keine Angaben zur Zahlungsform der Kaution gemacht hat, können alle Zahlungsformen akzeptiert werden, die in dem Land, in dem das Fahrzeug zugelassen ist, eingelöst werden können.

Wenn die Zahlungsweise einer Kaution zwischen den Nutzern vereinbart wurde, verpflichtet sich der Mieter verbindlich und unwiderruflich, auf erstes Anfordern des Vermieter zur Zahlung der Kaution und verzichtet darauf, jegliche Anfechtungen oder Ausnahmen aus dem Mietvertrag zu erheben.

 

Bei Nichtzahlung der Kaution durch den Mieter an den Vermieter wird die Reservierung ohne Rückerstattung des Mietpreises storniert. Der Vermieter ist verpflichtet, die Kaution sofort nach Beendigung des Mietverhältnisses zurückzuzahlen, wenn im Übergabeprotokoll des Mietvertrages keine Schäden festgehalten wurden.

Sobald jedoch bei der Rückgabe ein oder mehrere Schäden im Rückgabeprotokoll festgehalten wurden, verpflichtet sich der Vermieter, die Kaution einzubehalten und beide Parteien verpflichten sich, den oder die Schäden unverzüglich bei luis-rental mittels des dafür vorgesehenen Meldeformulars (erhältlich bei der Buchung) gemäß den Bedingungen in 4.9. IV.

Alle von luis-rental angeforderten Informationen oder Dokumente, die von einer der Parteien nicht zur Verfügung gestellt werden, können zum Anspruchsverlust einer Entschädigung im Zusammenhang mit der Kaution führen.

 

Sofern die Vertragsparteien luis-rental darum ersuchen, führt luis-rental eine Mediation über die Verwaltung der Kaution durch. Der Vermieter verpflichtet sich, die aus dieser Mediation resultierende Entscheidung zu respektieren. Wenn der Vermieter sich weigert, die Kaution trotz Aufforderung von luis-rental ganz oder teilweise an den Mieter rückzuerstatten, so wird von einem missbräuchlichen Einbehalten der Kaution ausgegangen. In diesem Fall riskiert der Vermieter, dass künftige Vergütungen an ihn nicht ausbezahlt werden, um den geschädigten Mieter zu entschädigen, sowie dass seine Anzeige wegen missbräuchlichen Verhaltens deaktiviert wird. Er setzt sich außerdem der Gefahr aus, dass der Mieter rechtliche Schritte gegen ihn einleitet.

 

Im Falle einer Streitigkeit im Zusammenhang mit der Verwaltung der Kaution und bei Ausbleiben einer einvernehmlichen Einigung zwischen Mieter und Vermieter bietet luis-rental eine Vermittlungsleistung an, die dem Mieter mit 49,00 (NEUNUNDVIERZIG EURO) in Rechnung gestellt wird.

Im Falle einer Vermietung mit einem gewerblichen Vermieter wird die Verwaltung der Kaution ausschließlich vom gewerblichen Vermieter geleistet.

 

V/. Die Reservierung

Jede Reservierungsanfrage muss mindestens 48 Stunden werktags vor dem geplanten Übergabetermin

von dem Reisenden gemacht werden.

 

Jeder Benutzer ist verpflichtet, die Anzeigen sorgfältig zu lesen und insbesondere die zur Verfügung gestellten Zeiträume, die Modelle und Kategorien und den allgemeinen Zustand der Fahrzeuge und deren Übergabeort genau zur Kenntnis zu nehmen.

 

Sobald ein Reisender ein Fahrzeug welches ihn interessiert ausgewählt hat, kann er eine Reservierungsanfrage für dieses Fahrzeug machen. Er teilt ausdrücklich mit, zu welchem Zeitraum er über das Fahrzeug verfügen möchte. Die Anfrage wird erst dann bindend, wenn der Vermieter die Anfrage akzeptiert und der Mieter den vollständigen Mietpreis beglichen hat.

 

Durch den Versand einer E-Mail oder einer SMS wird der Eigentümer über die Reservierungsanfrage und deren Zeitraum informiert. Der Eigentümer entscheidet dann und bestätigt gegebenenfalls, ob er tatsächlich sein Fahrzeug in diesem Zeitraum zur Verfügung stellen möchte. Der Eigentümer wird per EMail über die Reservierungsanfrage informiert. Er hat 24 Stunden Zeit um zu entscheiden, ob er die Anfrage akzeptiert oder ablehnt.

Nach Zahlung der Miete (per Sofortüberweisung oder Kreditkartenzahlung) wird die Plattform dem

Eigentümer und dem Reisenden eine detaillierte Aufstellung der Details der Reservierung zukommen lassen.

 

Der Mieter hat nicht das Recht, das Fahrzeug zu übernehmen, solange die Zahlung seinerseits nicht erfolgt ist. Auch wenn der Reisende sich eindeutig identifiziert hat kann der Eigentümer die Herausgabe des Fahrzeuges verweigern, wenn der Mieter die Vermietung nicht bestätigt hat oder die Miete nicht über die Internetseite bezahlt hat.

 

Sollte der Eigentümer die Vermietung verweigern, wird der Internetseitenbetreiber den Reisenden in kürzester Zeit informieren. Der Plattformbetreiber luis-rental haftet nicht für eine Stornierung seitens des Reisenden oder seitens des Eigentümers.

 

Der Plattformbetreiber luis-rental übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Angaben und Inhalte, welche von den Eigentümern über ihre Fahrzeuge gemacht werden. Die Plattformbetreiber haftet auch nicht für die Richtigkeit der Angaben, die der Reisende bezüglich des gewünschten Zeitraumes macht.

 

 

VI/. Reservierungserweiterung

Die Nutzer haben die Möglichkeit, die bereits bezahlte Reservierung für einen Tag zu erweitern bzw. zu verlängern. Diese Anfrage muss mindestens 72 Stunden werktags vor der Abholung des Fahrzeugs über das luis-rental-Konto gemacht werden.

 

Jede Erweiterung muss den bereits genutzten Konditionen entsprechen, vor allem wenn es um den Tagesmietpreis, die Optionen oder die Servicegebühren etc. geht, ausgeschlossen ist der eventuell vom Vermieter angegebene Rabatt für Langzeitbuchungen.

 

Die Berechnung der Erweiterung kann individuell angefragt werden. Der Vermieter ist jedoch einzig und allein berechtigt, die Anfrage anzunehmen oder abzulehnen. Wenn Vermieter und Mieter ein Einverständnis treffen, dass nur Versicherung und Servicegebühren für die Erweiterung berechnet werden sollen, kann die Anfrage auch hierfür direkt im luis-rental-Konto des Mieters gemacht werden.

 

Wenn der Vermieter auf seine Vergütung verzichtet, erhebt luis-rental trotzdem Servicegebühren die vom Mieter in voller Höhe getragen werden müssen

 

 

VII/. Vermittlung durch den Vermieter

Wenn der Vermieter einen Mieter außerhalb der Plattform wirbt und zu luis-rental vermittelt, kann luis.eum Vermieter als kommerzielle Geste eine Reduzierung der von der Vermietervergütung abgezogenen Servicegebühr (Provision) erlassen. Diese Reduzierung kann es dem Vermieter ermöglichen, seine Vergütung zu erhöhen oder den Mietpreis für den Mieter zu senken.

Die Vermittlung durch den Vermieter muss vom Vermieter per E-Mail unter Angabe der zuvor vom Mieter übermittelten Reservierungsnummer mitgeteilt werden. Der Mieter muss in seiner Kontaktnachricht die Vermittlung durch den Vermieter erwähnen. Es ist zwingend erforderlich, dass der Vermieter die seine Vermittlung des Mieters mitteilt, bevor der Mieter die Reservierung bestätigt.

 

 

4.6. Stornierung einer Reservierung von Seiten des Mieters

 

 

Falls ein Mieter seine Reservierung stornieren möchte, muss er unverzüglich eine E-Mail an stornierung@luis.eu schicken und die Reservierung in seinem luis-rental-Profil stornieren.

 

 

II/. Stornierung

Eine Stornierung kann gegebenenfalls eine Rückerstattung der Gesamtheit oder eines Teils der für die Vermietung bezahlten Summe nach sich ziehen. Dies steht in Abhängigkeit einer möglichen im Voraus abgeschlossenen Rücktrittsversicherung und der Frist der Stornierung.

luis-rental bietet den Nutzern die Lösung einer Rücktrittsversicherung an, durch die im Falle einer Stornierung vor der Abreise der gesamte Mietpreis rückerstattet werden kann (mit Ausnahme von Kosten und Selbstbehalt ebendieser Rücktrittsversicherung).

 

Um diese Rücktrittsversicherung abzuschließen, muss der Mieter diese zum Zeitpunkt der Reservierungsbestätigung abschließen und deren Allgemeine Verkaufsbedingungen zwingend akzeptieren. Diese Verkaufsbedingungen können hier eingesehen werden: www.luis.eu/ruecktrittsversicherung-agb/ und werden dem Reisenden bei Abschluss der Reiserücktrittsversicherung und Bestätigung der Buchung mitgeteilt.

 

 

Für Mieter, die keine Rücktrittsversicherung abgeschlossen haben, hängen die Bedingungen vom Zeitpunkt ab, an dem die Stornierung von Seiten des Mieters an luis-rental übermittelt wird:

 

  • 30 (DREIßIG) Tage oder mehr vor geplantem Datum der Abfahrt: Rückerstattung von 70% (SIEBZIG PROZENT) der Vermietervergütung. Gebühren für Service und Versicherung werden nicht rückerstattet.

Der verfügbare Anteil der einbehaltenen 30% (DREIßIG PROZENT) der Vermietervergütung werden direkt an den Vermieter überwiesen.

 

  • Weniger als 30 (DREIßIG) Tage vor geplantem Datum der Abfahrt: Keine Rückerstattung möglich.

100% (HUNDERT PROZENT) des bezahlten Gesamtbetrages werden einbehalten. Der verfügbare Anteil der Vergütung für den Vermieter wird direkt an diesen überwiesen.

 

Erfolgt die Stornierung innerhalb von 24 Stunden nach Bestätigung der Reservierung, kann der Mieter eine vollständige Rückerstattung des für die Reservierung bezahlten Betrages verlangen, außer in dem Fall, in dem der Beginn der Vermietung 24 Stunden nach Bestätigung geplant ist; in diesem Fall werden die Versicherungsgebühren nicht erstattet. In diesem Fall ist der Vermieter verpflichtet, auf seine Vergütung zu verzichten. Der Anteil für die Versicherungsgebühren wird nach Mietbeginn nicht zurückerstattet. Dies gilt ab der ersten Stunde des ersten Tages der Vermietung.

Wenn die Reiserücktrittsversicherung abgeschlossen wurde, so ist der bezahlte Betrag für deren Abschluss nicht erstattungsfähig.

 

Flexible Coronavirus-Sonderbedingungen ermöglichen es Mietern und Vermietern, eine Reservierung aus Gründen im Zusammenhang mit der Covid-19-Pandemie zu stornieren. Diese Bedingungen sind auf dieser speziellen Seite einzusehen, die von der Homepage der Webseite aus zugänglich ist.

Im Falle einer Anspruchsberechtigung auf diese Sonderbedingungen erlauben diese eine Änderung der Reisedaten sowie die Bereitstellung eines Miet-Gutscheins zugunsten des Mieters gemäß den vom Vermieter gewählten Rückerstattungsmodalitäten seiner Vermietervergütung. Diese Rückerstattungs- modalitäten sind in der Anzeige des Fahrzeugs sowie im Stornierungsantrag ersichtlich.

Die Modalitäten können sein :

    • Rückerstattung der Vermietervergütung und Bereitstellung eines Miet-Gutscheins in Höhe der Versicherungs- und Servicegebühren, der für alle auf luis-rental verfügbaren Fahrzeuge gilt.

    • Bereitstellung eines Miet-Gutscheins in Höhe des Gesamtbetrags der Reservierung, der für das/die Fahrzeug(e) desselben Vermieters gilt.

Eine dieser Möglichkeiten findet Anwendung vorbehaltlich der Anspruchsberechtigung auf die Coronavirus-Sonderbedingungen und gegen Vorlage des Nachweises einer Stornierungsberechtigung mindestens 48 Stunden vor dem Abreisetag der Reservierung. Der Vermieter legt die Rückerstattungsmodalität seiner Wahl in seinem Konto fest. Ohne ein Handeln seinerseits ist die Standardmodalität wirksam. Diese Standardmodalität führt zu einer Rückerstattung der Vermietervergütung und zur Bereitstellung eines Miet-Gutscheins in Höhe der Versicherungs- und Servicegebühren, die für alle auf luis-rental verfügbaren Fahrzeuge gelten.

 

Eine Erstattung der Servicegebühr wird in folgenden Fällen ausdrücklich abgelehnt:

 

  • Für jede Verspätung des Vermieters bei der Übergabe des Fahrzeuges am Abholtag;

  • Verkürzungen der Reisedauer seitens des Vermieters, die in der Reservierung nicht vorhergesehen wurden;

  • Änderungen die vom Vermieter vorgenommen werden, ohne dass diese im Vertrag markiert wurden.

 

Im Falle einer Fahrzeugpanne sowie bei Betriebsstörungen, die die Fortsetzung der Vermietung verhindern und einen Stillstand des Fahrzeugs für mehr als 24 (VIERUNDZWANZIG) Stunden erfordern, und der Mieter entscheidet, die Reservierung abzubrechen und durch die Pannenhilfe Anspruch auf eine Rückführung hat, so hat der Mieter Anspruch auf

    • eine zeitanteilige Rückerstattung der Servicegebühren für die nicht genutzten Tage sofern der Mieter nicht selbst für die Fahrzeugpanne oder Betriebsstörungen verantwortlich ist.

    • eine zeitanteilige Rückerstattung von 50% der Servicegebühren für die nicht genutzten Tage für den Fall, dass die Verantwortlichkeit des Schadenursprungs nicht geklärt werden kann.

In diesem Fall hat der Vermieter dem Mieter auch zeitanteilig die bezahlte Miete für die nicht in Anspruch genommenen Miettage inkl. etwaiger Kilometerpauschalen, zu erstatten – in Höhe der Gesamtheit der nicht genutzten Tage wenn der Mieter nicht für den Schadenursprung verantwortlich ist, und in Höhe von 50% der nicht genutzten Tage wenn die Verantwortlichkeit des Schadenursprungs nicht geklärt werden kann. Es liegt in der alleinigen Verantwortung des Vermieters, diese Rückerstattung im Falle eines Abbruchs der Vermietung aufgrund von Verschleiß und/oder mangelnder Wartung des Fahrzeugs zu leisten. In diesem Fall verpflichtet sich luis-rental nur zur Rückerstattung der Servicegebühr.

 

Eine Stornierung kann mit Zustimmung des Vermieters und luis-rental zu einer Änderung der Mietdaten führen. Die Stornierungs- und Rückerstattungsbedingungen richten sich dann nach dem Datum des ersten Änderungsantrags für die ursprüngliche Reservierung. Die auf diese Weise geänderte Vermietung muss innerhalb von 12 (ZWÖLF) Monaten nach dem ursprünglichen Abreisedatum abgeschlossen werden.

 

III/. Rückerstattungen

In den von luis-rental vorgesehenen Fällen, wenn die teilweise oder volle Rückerstattung der Servicegebühren gerechtfertigt ist, verpflichtet sich luis-rental dazu, die Überweisung des Betrages innerhalb von 14 (VIERZEHN) Tagen ab Zeitpunkt der Stornierungsanfrage zu tätigen.

 

 

4.7. Stornierungen und Änderungen seitens des Vermieters

 

 

I/. Rückzahlungsfristen für Direkt-Reservierungen

Sollte der Vermieter eine Reservierung stornieren, verpflichtet sich luis-rental ein alternatives Angebot unter den verfügbaren Fahrzeugen für den Mieter anzubieten, ohne dabei die ursprünglichen Suchkriterien zu berücksichtigen. Wenn kein Angebot gefunden werden kann, erstattet luis-rental die bereits vom Mieter beglichenen Beträge (also: Vermietervergütung, Versicherung und Servicegebühren) unter Vorbehalt, dass der Mieter dieser Stornierung spätestens um 17 (SIEBZEHN) Uhr am ursprünglichen Abreisetag einwilligt.

 

Wenn die Vermietervergütung an den Vermieter ausgeschüttet wurde und dies obwohl die Reservierung von ihm aus storniert wurde verpflichtet er sich, die erhaltene Vergütung vollständig zurückzuerstatten. Andernfalls behält sich die Webseite luis-rental das Recht vor, die dem Mieter geschuldeten Beträge bei den nächsten Zahlungen des Vermieters zurückzuhalten.

 

II/. Unmöglichkeit für Direkt-Rückerstattungen

Nach dem Ablauf der in 4.7.I angegebenen Frist, wird die Vermietervergütung an den Vermieter weitergeleitet und kann nicht mehr an den Mieter zurückerstattet werden. Die Versicherungspauschale, die bereits an die Versicherung weitergeleitet wurde kann ebenfalls nicht zurückerstattet werden.

 

luis-rental kann in oben genannten Fällen ausschließlich die Servicegebühren zurückerstatten. Wenn ein Mieter die Rückerstattung des Vermieteranteils anfragen möchte, muss er dies direkt beim Vermieter selbst tun.

 

III/. Höhere Gewalt

Wenn die Reservierung aufgrund höherer Gewalt (z.B. Unfall oder unverschuldete Panne des Fahrzeugs) nicht stattfinden kann, muss der Vermieter spätestens von 24 (VIERUNDZWANZIG) Stunden vor dem geplanten Abreisetag luis-rental schriftlich über stornierung@luis.eu darüber informieren.

 

Wenn die Vermietervergütung an den Vermieter bereits ausgeschüttet wurde, verpflichtet er sich die erhaltene Vergütung vollständig zurückzuerstatten

 

Wenn der Vermieter eine bestätigte Reservierung storniert ist er verpflichtet, eine zusätzliche Servicegebühr in Höhe von 150,00(EINHUNDERTFÜNFZIG EURO) ist an luis-rental zu bezahlen, um den entstandenen Schaden (Verlust des Vertrauens der Nutzer gegenüber der Plattform, sowie Mehraufwand für den Kundenservice) zu begleichen. Diese Summe wird dem Vermieter bei seiner nächsten abgeschlossenen Reservierung von der Vergütung abgezogen.

Nur in folgenden Fällen, kann von der erhöhten Servicegebühr abgesehen werden:

    • Unfall oder Panne des zu vermieteten Fahrzeugs;

    • Schwere Krankheit oder Unfall, der ein eigenständiges Fortbewegen unmöglich macht und somit eine Übergabe des Fahrzeugs nicht möglich ist;

    • Tod

Nach Übermittlung der schriftlichen Beweise prüft luis-rental die Gründe der Stornierung.

 

Verantwortung des Vermieters: Vermieter sind ausschließlich alleine verantwortlich für ihre Stornierungen. luis-rental kann nicht für die Stornierungen seitens des Vermieters verantwortlich gemacht werden und somit auch nicht zu Schadensersatz aufkommen. Der Mieter kann den Vermieter direkt verantwortlich machen und Schadensersatz von diesem einfordern.

 

 

IV/. Direktreservierung

Mit der Auswahl der Option “Direktreservierung” in der Anzeige erklärt sich der Vermieter damit einverstanden, sein Fahrzeug zu vermieten, sobald eine Reservierungsanfrage von einem Mieter bestätigt wird. Der Vermieter verpflichtet sich daher, seinen Kalender stets zu aktualisieren.

Der Vermieter kann eine bestätigte Direktreservierung nur dann innerhalb von 24 (VIERUNDZWANZIG) Stunden stornieren, wenn die Reservierungsanfrage nicht den auf seiner Anzeige aufgeführten Mietbedingungen entspricht. Andernfalls kann der Vermieter nicht von der oben genannten Entschädigung in Höhe von 150,00 (HUNDERTFÜNFZIG EURO) für ungerechtfertigte Stornierungen befreit werden.

 

 

4.8. Kontaktaufnahme mit anderen Nutzern bei Stornierung

 

 

I/. Prinzip der Aufgabe von luis-rental

Es wird darauf hingewiesen, dass luis-rental selbst keine direkte Vermietung von Fahrzeugen anbietet. Die Plattform ermöglicht es lediglich, Mieter und Vermieter in Kontakt zu bringen damit diese untereinander eine Vermietung abschließen können.

 

II/. Grenze der Aufgabe von luis-rental

luis-rental hat gegenüber den Nutzern keine Ergebnispflicht bezüglich der getätigten Reservierung und deren Verbindlichkeit. Es ist tatsächlich Pflicht der Nutzer von luis-rental, sich jeweils an die untereinander gebrachten Vereinbarungen zu halten.

Wenn eine Reservierung von einem Nutzer storniert wird, hilft und unterstützt luis-rental ausschließlich um beiden Parteien einen Service zu bieten, ohne sich dazu zu verpflichten eine andere Lösung für die stornierte Reservierung zu finden.

 

4.9. Versicherung

 

 

 

 

I/. Versicherungsabschluss

Jeder Mieter muss sich vergewissern, dass das gemietete Fahrzeug für seine Reise versichert ist.

Eine Versicherungsbescheinigung muss dem Mieter vor Abreise bereitgestellt werden. Diese wird bei Selbstfahrervermietfahrzeugen vom Vermieter selbst gestellt und bei privaten Vermietern erhält der Mieter die Versicherungsbescheinigung über die Vollkaskoversicherung von luis-rental.

 

Um die von luis-rental angebotene Versicherungslösung in Anspruch nehmen zu können, muss das Fahrzeug in einem der Länder zugelassen sein, die von den Partner-Versicherungsgesellschaften abgedeckt werden. Wird die Allianz Versicherung für in Deutschland zugelassene Fahrzeuge genutzt, muss der Vermieter seine private Versicherung über seine Vermietungsaktivität informieren, da er sonst riskiert, den Versicherungsschutz zu verlieren. Der Vermieter kann seine eigene Mietversicherung

verwenden, wenn diese die Vermietung an Dritte abdeckt. In diesem Fall muss er luis-rental darüber informieren.

 

Um eine Reservierung mit der gestellten Versicherung von luis-rental zu tätigen, muss der Mieter den Allgemeinen Versicherungsbedingungen zustimmen und die von der Versicherung erfragten Voraussetzungen erfüllen. Diese findet er auf der Plattform unter folgender Adresse: https://www.luis.eu/alle-versicherungen/

 

Jeder Mieter der die Voraussetzungen nicht erfüllt, haftet alleine gegenüber der Plattform, dem Vermieter und Dritter.

 

II/. Verfall der Versicherungsgarantie

Bei falschen oder unvollständigen Informationen des Nutzers, ist die Versicherungsgarantie ungültig und kann somit nicht in Anspruch genommen werden. In diesem Falle kann luis-rental nicht verantwortlich gemacht werden.

 

Des Weiteren kann das nicht kommunizieren der zulässigen Gesamtmasse, des Autokennzeichens oder des Neuwertes des Fahrzeugs die Versicherungsgarantie verfallen lassen.

 

 

 

III/. Stornierung einer Reservierung

Die Gebühren für die Versicherung können nicht erstattet werden. Im Falle einer Stornierung aus einem mit dem Coronavirus zusammenhängenden Grund kann der Betrag der Versicherungsgebühren für eine zukünftige Reservierung in Form eines Miet-Gutscheins wiederverwendet werden.

 

 

IV/. Meldung eines Schadensfalls

Im Falle eines Unfalls oder einer Panne während der Vermietung verlangt unser Versicherungspartner, dass eine Schadensmeldung und diverse Dokumente von Vermieter und Mieter an luis-rental weitergeleitet werden. Die Frist hierfür beträgt maximal 24 (VIERUNDZWANZIG) Stunden nach dem Ereignis im Fall eines Fahrzeugstillstandes, und maximal 24 (VIERUNDZWANZIG) Stunden nach der Fahrzeugrückgabe im Fall von Schäden, die keine Unterbrechung der Reise verursacht haben.

Diese Schadensmeldung erfolgt ausschließlich über das Online-Meldeformular.

Jeder Schadensfall in dem der Mieter verantwortlich ist, oder ohne einen identifizierten Dritten, führt zur Zahlung eines Selbstbehaltes, wenn die Reparaturkosten des Schadens den Betrag des von der Versicherung festgesetzten Selbstbehaltes übersteigen, oder zur Zahlung der Reparaturkosten, wenn diese niedriger sind als der Betrag des von der Versicherung festgesetzten Selbstbehaltes. Der Mieter ist ohne Ausnahme verpflichtet, den ausgewählten Selbstbehalt pro Schadensfall zu zahlen. Dies kann bedeuten, dass für mehrere Schadensfälle im Zuge derselben Vermietung mehrere Selbstbehalte zu zahlen sind.

 

Der Mieter ermächtigt luis-rental ausdrücklich, zur Deckung der Reparaturen sein Bankkonto in der Höhe des Betrages zu belasten, der dem von der Versicherung definierten Selbstbehalt entsprechen kann (je nach Fall ein oder mehrere Selbstbehalte) oder dem Reparaturbetrag entspricht – gegen Vorlage einer Rechnung oder eines Kostenvoranschlags.

Für den Fall, dass der Mieter sich weigert, das Übergabeprotokoll am Rückgabetag zu unterschreiben oder wenn er im Schadensfall am Fahrzeug die für die Versicherung notwendigen Dokumente nicht innerhalb von 24 Stunden nach Auftreten des Schadens geliefert hat, kann ein Betrag, der dem eines oder mehrerer Selbstbehalte oder der Gesamtheit an Reparaturkosten entspricht, eingezogen und für die Erstattung dieser Schäden mit einer Zahlung direkt an den Vermieter verwendet werden.

Im Falle von verantwortlichen Schäden, die nicht durch die Versicherung abgedeckt sind, stützt sich die Abwicklung von luis-rental auf die von Vermieter und Mieter übermittelte Dokumente. Dies kann zur

Zahlung verantwortlicher Schäden gegen Vorlage einer Rechnung und durch Abzug von der Mietkaution führen.

Im Zuge der Mediation durch luis-rental im Falle eines Schadens- oder Streitfalles wird eine Bearbeitungsgebühr von 49 an die verantwortliche Partei erhoben.

 

V/. Verpflichtungen des Vermieters

Im Falle von Schäden am Fahrzeug während der Mietdauer verpflichtet sich der Vermieter, die Schäden zu melden und die angeforderten Unterlagen innerhalb der in Artikel IV/ genannten Frist zu übermitteln. Im Falle von Schäden, die durch die Versicherung gedeckt sind und über dem Selbstbehalt liegen, setzt die Bearbeitung des Schadensfalles durch unseren Versicherungspartner voraus, dass die in den Artikeln

4.4 – III/. genannten Dokumente und Informationen YESCAPA zuvor innerhalb einer Frist übermittelt werden, die nicht weniger als 24 (VIERUNDZWANZIG) Stunden vor Inkrafttreten der Vermietung betragen darf. Voraussetzung ist, dass die in den Artikeln 4.4 – III/ genannten ordnungsgemäß übermittelten Dokumente und Informationen aktualisiert und gültig sind.

Im Hinblick auf das Risiko eines Ablaufen einer Dokumentengültigkeit, darf die HU-Bescheinigung keine Zwischenuntersuchung vorschreiben oder zu behebende Fahrzeugmängel ausweisen, die an der Ursache des Schadens beteiligt sind.

 

Sobald die Verantwortlichkeit des Schadens festgestellt, und die Entscheidung von luis-rental nach dem Studium des Schadensfalles mitgeteilt wurde, verpflichtet sich der Vermieter, das Fahrzeug so schnell wie möglich reparieren zu lassen, wobei diese Frist 15 Tage nach der kommunizierten Entscheidung nicht überschreiten darf, vorausgesetzt das Fahrzeug hat während dieses Zeitraums keine planmäßige andere Vermietung über die Plattform luis-rental. Für den Fall, dass das Fahrzeug über luis-rental für den genannten Zeitraum vermietet wird, kann sich die Frist bis zu einem Monat nach der kommunizierten Entscheidung verlängern.

 

 

Artikel 5. Haftungsbeschränkungen- und Ausschluss

 

 

luis-rental haftet nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet luis-rental aber für jedes schuldhafte Verhalten seiner Mitarbeiter und Erfüllungsgehilfen.

Die Haftung ist der Höhe nach auf die bei Vertragsschluss typischerweise vorhersehbaren Schäden begrenzt, außer bei Vorsatz und Fahrlässigkeit gesetzlicher Vertreter, leitender Angestellter oder sonstiger Erfüllungsgehilfen.

Für mittelbare Schäden und entgangenen Gewinn wird nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit gesetzlicher Vertreter, leitender Angestellter oder sonstiger Erfüllungsgehilfen gehaftet.

Für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers und der Gesundheit gelten diese Haftungsbeschränkungen und Haftungsausschlüsse nicht.

 

 

Artikel 6. Geistiges Eigentum

 

 

Alle Elemente der Website, sind geistiges Eigentum von luis-rental oder seiner Partner. Es ist strikt verboten einen oder mehrere Teile (umfasst unter anderem Texte, Bilder, Kommentare etc.) über egal welchen Support zu kopieren, weiterzuleiten, zu verteilen, auszuhändigen, teilweise oder ganz zur öffentlichen Nutzung zur Verfügung zu stellen ohne ausdrückliche Erlaubnis des Webseitenbetreibers oder des Unternehmens.

luis-rental hat ebenso das vollständige und exklusive Eigentum an den Fotos und Bildern, die von den Nutzern auf der Website hinzugefügt werden. Die Website behält sich daher das Recht vor, diese Elemente frei zu nutzen.

 

Die Plattform, die Software und die Inhalte sind geistiges Eigentum von luis-rental und sind urheberrechtlich geschützt.

Der Plattformbetreiber luis-rental haftet nicht für die Verletzung der Rechte Dritter durch eine nicht erlaubte Benutzung dieser Plattform durch die Nutzer.

 

 

Artikel 7. Datenschutz und Cookies

 

 

Die Plattform benutzt COOKIES ausschließlich um die Benutzung zu vereinfachen. Die COOKIES ermöglichen es die angebotenen Leistungen zu personalisieren. COOKIES sind Einheiten und Daten die auf dem Endgerät des Nutzers gespeichert werden. Der Benutzer kann diese mit Hilfe der Einstellungen seines Browsers deaktivieren. Um allerdings die Benutzung der Internetseite zu vereinfachen und die Ergonomie der Internetseite zu erhalten, wird dem Nutzer empfohlen sein Endgerät und seinen Browser so einzurichten, dass die Benutzung der COOKIES möglich ist.

Unsere Datenschutzerklärung finden Sie unter folgender Adresse: https://www.luis.eu/datenschutz/

 

 

Artikel 8. Streitschlichtung und Mediation

 

 

Im Falle einer Streitigkeit, die sich bei der Benutzung der Plattform oder aus der Auslegung und der Leistungserbringung unter diesen Nutzungsbedingungen ergibt, verpflichten die Parteien sich vor der Anrufung eines Gerichtes, eine gütliche Lösung zuerst durch Verhandlung und dann durch eine Mediation anzustreben. Online-Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO: Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ finden.

 

 

Form3

 

 

Stand Jan.2022

© 2022 – luis-rental

 

1